Schnellmenü

Zur Startseite springen, Accesskey 0,
Zur Hauptnavigation springen, Accesskey 1,
Zum Inhalt springen, Accesskey 2,
Zur Kontaktseite springen, Accesskey 3,
Zur Sitemap springen, Accesskey 4

Zum Schnellmenü zurück

Energiekarte Eisenkappel-Vellach

Hier sehen Sie alle Wasserkraftwerke und Photovoltaikanlagen der Gemeinde.



Gemeindegebäude


Ort: Bad Eisenkappel
Das Gebäude hat eine Bruttogeschoßfläche von 751 m², neben dem Gemeindeamt ist auch die Bezirksforstinspektion und das Jugendamt untergebracht. Im Erdgeschoß befinden sich auch zwei beheizte Garagen. Das Gebäude wurde 1963 erbaut und 1983 generalsaniert. Im Jahre 2013 wurde die Außenisolierung saniert und wurden die Fenster und Türen mit neuen Dichtungen versehen. Das gesamte Gebäude wurde 1991 an das Biomassefernwärmenetz angeschlossen. Der Strombezug erfolgt über die Alpen-Adria-Energie natürlich mit reinem zertifizierten Ökostrom. Das Gebäude wurde 2011 als erstes öffentliches Gebäude weltweit nach ISO 50001 zertifiziert.


Ort: Bad Eisenkappel
Das Gebäude hat eine Bruttogeschoßfläche von 522 m². Im gemeindeeigenen Kindergarten werden ganzjährig 50 Kinder von einem Lebensjahr bis zur Schulpflicht betreut. Zwei Kindergärtnerinnen, zwei Helferinnen sowie eine Raumpflegerin und eine Köchin sind für die Kinder da. Die Küche versorgt ebenso die Kinderkrippe sowie den Schülerhort. Das Gebäude wurde 1963 erbaut und 1998 generalsaniert. Im Jahre 2013 wurden die Fenster und Türen mit neuen Dichtungen versehen. Das gesamte Gebäude wurde 1991 an das Biomassefernwärmenetz angeschlossen. Der Strombezug erfolgt über die Alpen-Adria-Energie natürlich mit reinem zertifizierten Ökostrom. Das Gebäude wurde 2011 als erstes öffentliches Gebäude weltweit nach ISO 50001 zertifiziert.


Ort: Bad Eisenkappel
Die Kläranlage der Marktgemeinde Eisenkappel-Vellach wurde 1985 für 4000 Einwohnergleichwerte errichtet. Der durch das Großteils zwischen Oberflächenwässer und Abwässer getrenntes Kanalnetz verbrachte Klärschlamm wird in zwei Belüftungsbecken geklärt. Das gereinigte Abwasser wird der Vellach zugeführt. Der verarbeitete Klärschlamm wird in der eigenen Anlage weiter verarbeitet und danach zur Kompostierung gebracht. Im Jahre 2009 wurde die Anlage umgebaut und auf den Stand der Technik gebracht. Dieser Umbau brachte enorme Energieeinsparungen. 2013 wurde am Gebäude auch eine Photovoltaikanlage angebracht. Der produzierte Strom wird zu 80 % in der Anlage verbraucht. Der Rest wird an den Ökostromabnehmer Alpen Adria Energie geliefert. Selbstverständlich wird die Anlage, soweit der Solarstrom nicht ausreicht mit Ökostrom betrieben.


Ort: Bad Eisenkappel
Die Marktgemeinde Eisnekappel-Vellach beleuchtet die Straßen und Wege mit insgesamt 280 Leuchtpunkten. Bis 2009 erfolgte die Beleuchtung durchwegs mit Quecksilberdampflampen. Um Energie einzusparen und die Qualität der Beleuchtung zu verbessern, hat der Gemeinderat in der ersten Bauphase 140 Leuchten auf LED umgestellt. Derzeit wird die zweite Bauphase vorbereitet, um auch die restlichen Leuchten auf LED oder Metalldampflampen umzustellen. Die einzelnen Leuchtpunkte wurden mit Geodaten vermessen, wurde der Zustand der Verkabelung, Schaltungen, Masten, Leuchten und Leuchtmittel erhoben. Zudem wurde der Verbrauch je Leuchte gemessen und einem Verbrauchszähler zugeteilt. Die Straßenbeleuchtung wurde 2011 als einzige und erste Straßenbeleuchtung weltweit ISO 50001 zertifiziert. Seit Dezember 2013 erfolgt auch eine Nachtabschaltung von 12.30 Uhr bis 04.30 Uhr. Dies hat zusätzlich zu beträchtlichen Einsparungen geführt.

Photovoltaikanlagen


Ort: Ebriach
Diese Photovoltaikanlage erzielt mit einer Höchstleistung von 1.4 KwP eine Jahresleistung von 1680 Kw.Die Anlage wird als Insellösung genutzt, sprich nur zur Eigennutzung verwendet. Die überflüssige Energie wird mit Hilfe von Batterien gespeichert, da man an weniger-sonnigen Tagen die erzeugte Energie nicht ausreichen würde.


Ort: Trögern
Diese Photovoltaikanlage erzielt mit einer Höchstleistung von 1.4 KwP eine Jahresleistung von 1680 Kw.Die Anlage wird als Insellösung genutzt, sprich nur zur Eigennutzung verwendet. Die überflüssige Energie wird mit Hilfe von Batterien gespeichert, da man an weniger-sonnigen Tagen die erzeugte Energie nicht ausreichen würde.


Ort: Leppen
Diese Photovoltaikanlage erzielt mit einer Höchstleistung von 5 KwP eine Jahresleistung von 6000 Kw.
Die Anlage wird als Überschusseinspeisung genutzt. Hier wird möglichst viel selbst verbraucht und nur der Überschuss wird zu einem eher günstigen Preis verkauft. Bei dieser Art der Anlage ist es wichtig, vor der Planung eine genaue Berechnung über die benötigte Energie anzustellen. Eine zu groß dimensionierte Anlage könnte diese unwirtschaftlich machen. Auch eine Umstellung im Haushalt wäre anzudenken (Zeitgesteuerte Geräte, wie Waschmaschine und Geschirrspüler, die nur bei Tag betrieben werden usw.)


Ort: Leppen
Diese Photovoltaikanlage erzielt mit einer Höchstleistung von 4 KwP eine Jahresleistung von 4800 Kw.
Die Anlage wird als Überschusseinspeisung genutzt. Hier wird möglichst viel selbst verbraucht und nur der Überschuss wird zu einem eher günstigen Preis verkauft. Bei dieser Art der Anlage ist es wichtig, vor der Planung eine genaue Berechnung über die benötigte Energie anzustellen. Eine zu groß dimensionierte Anlage könnte diese unwirtschaftlich machen. Auch eine Umstellung im Haushalt wäre anzudenken (Zeitgesteuerte Geräte, wie Waschmaschine und Geschirrspüler, die nur bei Tag betrieben werden usw.)


Ort: Leppen
Diese Photovoltaikanlage erzielt mit einer Höchstleistung von 8.46 KwP eine Jahresleistung von 10152 Kw.
Die Anlage wird als Überschusseinspeisung genutzt. Hier wird möglichst viel selbst verbraucht und nur der Überschuss wird zu einem eher günstigen Preis verkauft. Bei dieser Art der Anlage ist es wichtig, vor der Planung eine genaue Berechnung über die benötigte Energie anzustellen. Eine zu groß dimensionierte Anlage könnte diese unwirtschaftlich machen. Auch eine Umstellung im Haushalt wäre anzudenken (Zeitgesteuerte Geräte, wie Waschmaschine und Geschirrspüler, die nur bei Tag betrieben werden usw.)


Ort: Lobnig
Diese Photovoltaikanlage erzielt mit einer Höchstleistung von 5.18 KwP eine Jahresleistung von 6216 Kw.
Die Anlage wird als Überschusseinspeisung genutzt. Hier wird möglichst viel selbst verbraucht und nur der Überschuss wird zu einem eher günstigen Preis verkauft. Bei dieser Art der Anlage ist es wichtig, vor der Planung eine genaue Berechnung über die benötigte Energie anzustellen. Eine zu groß dimensionierte Anlage könnte diese unwirtschaftlich machen. Auch eine Umstellung im Haushalt wäre anzudenken (Zeitgesteuerte Geräte, wie Waschmaschine und Geschirrspüler, die nur bei Tag betrieben werden usw.)


Ort: Vellach
Diese Photovoltaikanlage erzielt mit einer Höchstleistung von 3.52 KwP eine Jahresleistung von 4224 Kw.
Die Anlage wird als Überschusseinspeisung genutzt. Hier wird möglichst viel selbst verbraucht und nur der Überschuss wird zu einem eher günstigen Preis verkauft. Bei dieser Art der Anlage ist es wichtig, vor der Planung eine genaue Berechnung über die benötigte Energie anzustellen. Eine zu groß dimensionierte Anlage könnte diese unwirtschaftlich machen. Auch eine Umstellung im Haushalt wäre anzudenken (Zeitgesteuerte Geräte, wie Waschmaschine und Geschirrspüler, die nur bei Tag betrieben werden usw.)


Ort: Vellach
Diese Photovoltaikanlage erzielt mit einer Höchstleistung von 5.4 KwP eine Jahresleistung von 6480 Kw.
Die Anlage wird als Überschusseinspeisung genutzt. Hier wird möglichst viel selbst verbraucht und nur der Überschuss wird zu einem eher günstigen Preis verkauft. Bei dieser Art der Anlage ist es wichtig, vor der Planung eine genaue Berechnung über die benötigte Energie anzustellen. Eine zu groß dimensionierte Anlage könnte diese unwirtschaftlich machen. Auch eine Umstellung im Haushalt wäre anzudenken (Zeitgesteuerte Geräte, wie Waschmaschine und Geschirrspüler, die nur bei Tag betrieben werden usw.)


Ort: Unterort
Diese Photovoltaikanlage erzielt mit einer Höchstleistung von 1.4 KwP eine Jahresleistung von 1680 Kw.Die Anlage wird als Insellösung genutzt, sprich nur zur Eigennutzung verwendet. Die überflüssige Energie wird mit Hilfe von Batterien gespeichert, da man an weniger-sonnigen Tagen die erzeugte Energie nicht ausreichen würde.


Ort: Blasnitzen
Diese Photovoltaikanlage erzielt mit einer Höchstleistung von 16.6 KwP eine Jahresleistung von 19920 Kw.
Die Anlage wird als Überschusseinspeisung genutzt. Hier wird möglichst viel selbst verbraucht und nur der Überschuss wird zu einem eher günstigen Preis verkauft. Bei dieser Art der Anlage ist es wichtig, vor der Planung eine genaue Berechnung über die benötigte Energie anzustellen. Eine zu groß dimensionierte Anlage könnte diese unwirtschaftlich machen. Auch eine Umstellung im Haushalt wäre anzudenken (Zeitgesteuerte Geräte, wie Waschmaschine und Geschirrspüler, die nur bei Tag betrieben werden usw.)


Ort: Bad Eisenkappel
Diese Photovoltaikanlage erzielt mit einer Höchstleistung von 33.6 KwP eine Jahresleistung von 16128 Kw.

Die Anlage wird als Volleinspeisung genutzt. Der Betreiber hat einen Vertrag mit einem Abnehmer, in Österreich meist die ÖMAG, der für eine Dauer von 13 Jahren jährlich festgesetzte Abnehmerpreise festlegt.


Ort: Bad Eisenkappel
Diese Photovoltaikanlage erzielt mit einer Höchstleistung von 2.6 KwP eine Jahresleistung von 3120 Kw.Die Anlage wird als Insellösung genutzt, sprich nur zur Eigennutzung verwendet. Die überflüssige Energie wird mit Hilfe von Batterien gespeichert, da man an weniger-sonnigen Tagen die erzeugte Energie nicht ausreichen würde.

Wasserkraftwerke


Ort: Bad Eisenkappel
...


Ort: Bad Eisenkappel
Die angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung je Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Schubel Gernot mit einer Höchstleistung von 50 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 131400 kW.
Der erzeugte Strom wird zur Gänze in das öffentliche Stromnetzwerk eingespeist.


Ort: Bad Eisenkappel
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Offner mit einer Höchstleistung von 485 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 1274580 kW.
Der erzeugte Strom wird zur Gänze in das öffentliche Stromnetzwerk eingespeist.


Ort: Vellach
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Befin mit einer Höchstleistung von 150 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 394200 kW.
Der erzeugte Strom wird zur Gänze in das öffentliche Stromnetzwerk eingespeist.


Ort: Bad Eisenkappel
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Wernig mit einer Höchstleistung von 120 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 315360 kW.
Der erzeugte Strom wird zur Gänze in das öffentliche Stromnetzwerk eingespeist.


Ort: Vellach
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Muri Johann mit einer Höchstleistung von 12 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 31536 kW.

Der erzeugte Strom wird zur Gänze eigengenutzt.


Ort: Vellach
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Muri Johann mit einer Höchstleistung von 20 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 52560 kW.

Der erzeugte Strom wird zur Gänze eigengenutzt.


Ort: Bad Eisenkappel
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Zaplotnik mit einer Höchstleistung von 5 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 13140 kW.

Der erzeugte Strom wird zur Gänze eigengenutzt.


Ort: Vellach
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Paulitsch Robert mit einer Höchstleistung von 7 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 18396 kW.

Der erzeugte Strom wird zur Gänze eigengenutzt.


Ort: Zauchen
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Blasnitzen GmbH mit einer Höchstleistung von 167 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 438876 kW.

Der erzeugte Strom wird zur Gänze in das öffentliche Stromnetzwerk eingespeist.


Ort: Bad Eisenkappel
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Bad Eisenkappel GmbH mit einer Höchstleistung von 220 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 578160 kW.

Der erzeugte Strom wird zur Gänze in das öffentliche Stromnetzwerk eingespeist.


Ort: Ebriach
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Ebriach mit einer Höchstleistung von 502 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 1319256 kW.

Der erzeugte Strom wird zur Gänze in das öffentliche Stromnetzwerk eingespeist.


Ort: Schaidasattel
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Hribar Maximilian mit einer Höchstleistung von 25 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 65700 kW.

Der erzeugte Strom wird zur Gänze eigengenutzt.


Ort: Ebriach
Die angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung je Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grundlastkraftwerk, Mittellastkraftwerk oder Spitzenlastkraftwerk kann das Jahresarbeitsvermögen von den berechneten 100 % stark abweichen. Im Schnitt rechnet man mit etwa 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Grubelnik Rudolf mit einer Höchstleistung von 20 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 52560 kW.

Der erzeugte Strom wird zur Gänze eigengenutzt.


Ort: Ebriach
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk BBU mit einer Höchstleistung von 600 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 1576800 kW.

Der erzeugte Strom wird zur Gänze in das öffentliche Stromnetzwerk eingespeist.


Ort: Bad Eisenkappel
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Smrtnik F.J. mit einer Höchstleistung von 10 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 26280 kW.

Der erzeugte Strom wird zur Gänze eigengenutzt.


Ort: Leppen
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Grubelnik/Gobanz mit einer Höchstleistung von 22 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 57816 kW.

Der erzeugte Strom wird zur Gänze eigengenutzt.


Ort: Bad Eisenkappel
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Reinwald Wolfgang mit einer Höchstleistung von 25 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 65700 kW.

Der erzeugte Strom wird zur Gänze eigengenutzt.


Ort: Bad Eisenkappel
Die im Diagramm angegebene kW-Leistung zeigt die maximale Leistung pro Stunde an. Je nachdem wie das Kraftwerk ausgelegt ist, als Grund-, Mittel- oder Spitzenlastkraftwerk, kann das Jahresarbeitsvermögen variieren. Im Durchschnitt erreicht ein Kraftwerk eine Ausschöpfung von 30 %.
Somit erzielt das Kraftwerk Dolinsenk Peter mit einer Höchstleistung von 2 kW/h ein Jahresarbeitsvermögen von 5256 kW.

Der erzeugte Strom wird zur Gänze eigengenutzt.